Shop

Parallax - Accuso Deum

Art.-Nr. 00001
€15.00
lieferbar
1
Produktbeschreibung

„Parallax - Accuso Deum. Die plank® im Dialog mit Orchester (2020/2021)

Mit seiner rund 45-minütigen Komposition „Parallax“ legt Heiko Plank sein viertes Opus in sinfonischer Länge auf CD vor. Nach seinen Kompositionen „Palingenesis“ (Uraufführung in Madrid 2006), „Blautopf“ (Uraufführung im ZKM Karlsruhe 2009, CD 2011) und „Drifting Waves“ (CD und Uraufführung in Valencia 2015), die ganz auf den Klangkosmos und die spieltechnischen Möglichkeiten seines Solo-Instruments plank in Verbindung einer Digital Audio Workstation zugeschnitten sind, wendet sich Heiko Plank mit „Parallax“ der Verbindung zwischen dem Klang der plank und Orchester zu.
In der Instrumentierung seines Werks gewichtete Heiko Plank die Klangfarben der Tiefe. Mit tiefen Blech beginnt es. Monumental im Raum stehende Akkorde erheben sich allmählich sich aus dem Nichts - ein gewaltiges Entree, das den Beginn einer großen Erzählung vorbereitet. Erzählt wird sie mit der Stimme der plank, deren erstes Solo ein weites klangliches und emotionales Panorama eröffnet. Eine zarte, verletzte, erzürnte und energisch protestierende Persönlichkeit stellt sich uns im Klagegesang der plank vor. Ein wendiger, hochvirtuoser Solist, der voller Überraschungen steckt, auch angriffslustig ist, in einer Kombination von Zorn, Schmerz und Überschwang. In eskalierenden Kaskaden und Akkordbrechungen über chromatisch absteigender Basslinie entfaltet Heiko Plank das nuancenreiche klangliche Repertoire seines exzeptionellen Instruments: Ein brillanter Diskant, der filigranste Koloratur-Nuancen transparent macht, getragen vom imposanten, voluminösen Bass, der sich jäh und zornig aufbäumt: Hier ist jemand, der Fragen vorzutragen hat und aufbegehrt.
„Parallax“ entstand in einer Phase der Verinnerlichung und Schaffenskraft des Komponisten während des Corona-Lockdowns 2020/2021.


Auf den Merkzettel